Kreuzfahrten und Weltreisen   · Arktis   · Kreuzfahrt Nordostpassage   · Reise Angebote 2021, 2022 und 2023


 Nordostpassage Kreuzfahrt

Nordostpassage Kreuzfahrt 2021 & 2022

Schiffsreise online günstig buchen


Reisen Sie auf einem Eisbrecher durch die Nordostpassage im Nordpolarmeer. Buchen Sie eine der seltenen Kreuzfahrten und Expeditionen auf einem Expeditionsschiff und erkunden Sie die außergewöhnliche und faszinierende Welt der Arktis.






Eine Expedition durch die Nordostpassage 2021, 2022 und 2023 - Auf den Spuren großer Seefahrer


Die Nordostpassage ist der rund 6.500 Kilometer lange Seeweg durch das Nordpolarmeer vom Atlantik in den Pazifik. Nördlich von Russland führt er quer durch die Arktis vom Europäischen Nordmeer bis zur Beringstraße.

Die Geschichte des nördlichen Seewegs

Expedition Nordost PassageDie ersten Expeditionen der Nord-Ost-Passage wurden bereits im 16. Jahrhundert gestartet. Es sollte aber bis 1878/79 dauern, bis die erste komplette Durchfahrt durch die Nordostpassage gelang. Damals noch mit einer Überwinterung im Eis. Die erste Durchquerung ohne den Winter über im Eis zu verbringen gelang 1932 dem sowjetischen Eisbrecher Alexander Sibirjakow.
Im Gegensatz zur klassischen Route von Rotterdam - Tokio, die durch den Suezkanal über 21.000 Kilometer beträgt, benötigt man auf dem Seeweg der Nord Ost Passage lediglich knapp über 14.000 Kilometer. Das macht die Route besonders für Transportunternehmen interessant, weil sich so viel Treibstoff sparen lässt.
Aber auch Kreuzfahrt Reedereien haben die Nordpassage entdeckt und nehmen Sie immer öfter in ihr Angebot auf. So war es in den vergangenen Jahren zum Beispiel schon möglich, auf der Hanseatic und der Bremen von Hapag Lloyd Kreuzfahrten durch die Nordostpassage zu reisen.

Das Wetter und Klima entlang der Nordostpassage

Nordlichter im NordpolarmeerFast das gesamte Jahr über blockieren riesige Treib- und Packeisfelder die Durchfahrt. Dabei gibt es im westlichen Teil des nördlichen Seeweges wesentlich weniger Eis als im östlichen. Nur in der kurzen Zeit nach dem arktischen Sommers Ende Juli, August und September ist aktuell eine komplette Reise durch die Nord-Ost-Passage möglich.
Dieser Zeitraum kann sich in den nächsten vergrößern. Denn je wärmer unser Klima auf der Erde wird, umso zieht sich auch das Eis des Nordpols zurück und gibt den Seeweg frei.
Dennoch ist das Wetter natürlich auch im Sommer recht kühl. So bewegen sich im russischen Murmansk die durchschnittlichen Temperaturen selbst im Juli und August nur zwischen 8 und 16 Grad. Noch kühler wird es im Norden: mit Durchschnittstemperaturen von knapp 2 Grad ist es auch tagsüber auf der Inselgruppe Franz Joseph Land sehr frisch.
Da sich sowohl die Wetter- als auch die Eisbedingungen auf einer Kreuzfahrt durch die Nordostpassage auch plötzlich ändern können, ist eine solche Expedition immer ein Abenteuer und die genaue Route im Vorfeld nie genau vorhersagbar.

Die optimale Reisezeit für eine nordische Arktis Expedition 2021, 2022 und 2023

Ihrer Reise durch die Nordostpassage startet meist in Norwegen mit einem Zwischenstopp am Nordkap oder in Murmansk. Auf dem Weg Richtung Beringmeer bieten sich die russischen Inselgruppen Franz Josef Land, Nowaja Semlja und Sewernaja Semlja als gute Ausgangspunkte für Entdeckungstouren an.
Neben einer unwirklich erscheinenden Welt aus Eis, Schnee und glitzernden Gletschern wird Sie vor allem die heimische Tierwelt beeindrucken. In dem hohen Norden der Arktis sind neben unzähligen Zugvögeln auch Eisbären, Walrosse und natürlich Wale beheimatet. Auf dem Festland Sibiriens können zudem Rentierherden, auf der zum UNESCO Weltkulturerbe gehörenden Wrangelinsel zusätzlich noch Moschusochsen beobachtet werden.
Ziel der Schiffsreise sind meist russische Häfen westlich der Beringstraße oder Alaska im Osten.
Die beliebtesten Häfen entlang der Nordost Route sind folgende:

Expeditionsschiffe für Kreuzfahrten durch die Nord Ost Passage

Eisbrecher in der Nordost PassageReisen durch die Nordost Passage sind nur mit speziellen Expeditionsschiffen mit höheren Eisklassen möglich. Expeditionsschiffe mit Eisklasse haben unter anderem die Reedereien Hapag-Lloyd Cruises, Hurtigruten, Crystal Cruises, Ponant oder Seabourn. Daher werden Reisen über den nördlichen Seeweg auch sehr selten angeboten, zumal der Preis auf diesen kleineren und häufig recht exklusiven Schiffen im Vergleich zu anderen Seereisen auch recht teuer ist.
Möchten Sie also zwingend in einer ganz bestimmten Kabine auf einem Schiff reisen, sollten Sie diese unbedingt so zeitig wie möglich buchen. Auch besondere Last Minute Schnäppchen sind bei solch exklusiven und seltenen Schiffsreisen kaum zu erwarten. Wer sparen möchte, sollte an dieser Stelle lieber auch Frühbucherangebote und Frühbucherrabatte setzen.
Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Kreuzfahrt auf die von der Reederei angebotenen Landgänge. Je individueller diese gestaltet werden können, umso mehr werden Sie auf ihrer Reise erleben. Gegebenenfalls sind auch einige Ausflüge bereits im Reisepreis inbegriffen.